Fischhitparade
Auch im Herbst haben große Waller noch Appetit.
Das hat Dennis Kaltwasser erfahren, als beim Hechtfischen dieser kapitale Waller
in der Unteren Amper seinen Gummifisch schnappte.
Bei einer Länge von 118 cm wog er stolze 11,8 kg.




Hechtspezialist Schwalbe hat am 18.August wieder zugeschlagen.
Diesmal es der Hitparaden-Spitzenreiter mit 115 cm und 11 kg Gewicht aus der "Unteren Amper".



Ein Ansitz auf Aal lohnt allemal.
Hier ein schönes Exemplar von Anton Guba mit 81 cm Länge und 1040 g Gewicht aus der "Oberen Amper".



Auch bei tropischen Temperaturen kann man schöne Fische fangen.
Das bewies Stephanie Christoph mit diesem wunderschönen Saibling 1,29 kg schwer und 54 cm lang,
und einem ebenfalls kapitalen Edelkrebs aus dem Moosachweiher.





Wieder ein Meter-Hecht aus der Amper. Diesmal war der Fänger Klaus Schwalbe.
Bei einer Länge von 103 cm wog er 7,5 kg. Fangort war die Untere Amper.




Am zweiten Saisontag fing unser langjähriges Mitglied Georg Haslbeck diesen schlanken Hecht
im Würmmühlweiher.
Bei einer Länge von 92 cm wog er 4 kg.



Die Amper zeigt auch heuer wieder sein Potenzial bei kapitalen Fischen.
Am 27.Mai fing Andreas Limmer diesen Schuppenkarpfen mit 13,5 kg in der Oberen Amper.



Und am 01.Juni folgte dieser kapitale Esox mit einer Länge von 110 cm und 9,4 Kg Gewicht.
Der Fänger war Manuel Kugler in der Unteren Amper.



Die Forellenzeit hat begonnen. Hier ein tolles Exemplar einer Regenbogen,
gefangen von Raimund Reitmair im Moosachweiher.
Länge 57 cm Gewicht 1,87 kg